NähDirWasFürsKind

Ein Tutorial – Näh dir ein Haarspangen-Etui

– 1 Stoff für innen und Innentasche von der Reißverschlusstasche (ca. 30 x 40 cm)
– Stoff für außen und Reißverschlusstasche (ca. 30 cm [B] x 50 cm [H])
– 1 Bügelvlies (z.B. H250) zum Verstärken des Stoffes (ca. 30 x 37 cm)
– 1 Band für die Haarspangen (ca. 100 cm) oder 3 Bänder (à 30 cm)
– 1 Reißverschluss (25 cm)
– 1 Band für Aufhängung / Verschluss
– 1 Knopf

und natürlich

– farblich passendes Nähgarn
– Schere
– Nadeln oder Stoffklammern
– Bügeleisen
– Nähmaschine

Du bügelst das Vlies auf den Außenstoff (in meinem Fall der Stoff mit den Elefanten). Dabei musst du darauf achten, dass du beim Vlies H250 die glänzende Seite vom Vlies auf die linke Seite des Stoffes legst und festbügelst. Tipps und Tricks zur Verarbeitung findest du auf der Homepage von Vlieseline.

Schritt Zwei

Die Reißverschlusstasche soll in das Innenteil des Etuis.
Also muss der Reißverschluss (Rv) zwischen das obere und das untere Innenteil genäht werden.
Dazu muss der Rv zunächst etwas geöffnet werden. Die Zähne des Rv zeigen nach innen und die Kante vom Rv liegt auf der Kante des Stoffes. Lass auf beiden Seiten am Rand 1 cm Abstand (Nahtzugabe). Nun nähst du den Rv am besten mit einem Reißverschlussfuß auf den Stoff.

Nun klappt ihr den Rv um und steppt ihn fest.

Hier wiederholst du Schritt 2. Du legst den Rv mit der rechten Seite auf den oberen Stoff des Innenteils. Die Zähne des Rv zeigen nach innen und der Rand des Rv liegt auf dem Rand des Stoffes. Mit einem Reißverschlussfuß nähst du nun den Rv fest.

Hier wiederholst du Schritt 3. Du klappst den Stoff mit dem festgenähten Rv um und steppst den Rv knappkantig fest. Dann schließt du den Rv. Falls du einen längeren Rv wie ich genommen hast, dann verriegelst du den Rv am Ende mit ein paar Stichen.

Du legst den Stoff der Innentasche auf das nun fertige Innenteil. Und zwar die rechte Seite der Innentasche auf die linke Seite des Innenteils. Fixiere die Stoffe entweder mit ein paar Nadeln oder mit Stoffklammern so wie ich es in der Regel tue. Dann fixierst du knappkantig beide Stofflagen miteinander.

Wenn du das Innenteil nun von der Rückseite betrachtest siehst du, dass die Innentasche am oberen Rand noch offen ist. Also muss sie oberhalb des Rv noch geschlossen werden. Mess am besten ab, wie viele cm du oberhalb des Rv nähen musst, damit du den Stoff auf der Rückseite auch triffst. Dann steppst du diese Naht.

Jetzt werden die Bänder für die Haarspangen festgenäht.
Hier fixierst du sie zunächst mit ein paar Nadeln auf dem Innenteil. Lass die Bänder am Rand ein wenig überstehen. Dann nähst du sie knappkantig am Rand fest. In regelmäßigen Abständen – hier wo die Nadeln stecken – habe ich die Bänder mit ein paar Stichen vor und zurück fixiert.

Am oberen Rand ermittelst du am besten mit einem Geodreieck die Mitte. Dann nähst du die Verschlusslasche mittig knappkantig mit ein paar Stichen fest.

Jetzt legst du den Stoff des Außen- und Innenteils rechts auf rechts aufeinander. Fixiere die Stoffe mit Nadeln oder Stoffklammern. Nähe beide Stofflagen mit einer Nahtzugabe von 1 cm zusammen. Lass dabei eine Wendeöffnung am unteren Rand.

Schritt Elf

Nun kommt der für mich spannendste Teil: du wendest das gute Stück. Forme alle Ecken gut aus. Dazu benutze ich einen Sushi Stab 😉 man kann aber auch eine lange Stricknadel oder etwas Vergleichbares dafür benutzen. Jetzt muss das Etui einmal gut gebügelt werden. Bevor du die Wendeöffnung schließt, muss noch am Außenstoff der Knopf angenäht werden. Dazu rollst du am besten das Etui zusammen und ermittelst dabei die Stelle, wo der Knopf angenäht werden muss. Markiere diese Stelle mit Schneiderkreide oder einem Stift. Dann nähst du den Knopf an. Jetzt kannst du ja noch in die Wendeöffnung beim Annähen des Knopfes greifen.

Bei diesem Schritt habe ich auch noch mein Label angenäht.

Schritt Zwölf

Nun schließt du die Wendeöffnung.
Entweder du steppst so wie ich den unteren Rand des Etuis knappkantig mit der Nähmaschine ab. Oder du nähst die Wendeöffnung mit der Hand zu.

Fertig!

Solltet ihr Fragen zu meinem Tutorial haben, scheut euch nicht, diese im Kommentar zu stellen oder schreibt mir einfach eine Email. Viel Spaß beim Nähen!

Jede Naht zählt, eure LindaMaj

Ein Kommentar

  • Kati

    Ein wunderschönes sowie praktisches Etui, wenn man die Haarklammern der Töchter nicht immer wüst in einer Box sammeln möchte. Ich habe die Falttasche gestern erfolgreich nach diesem Tutorial nachgenäht. Die Fotos sind eine wunderbare Ergänzung zur geschriebenen Anleitung und es machte viel Spaß, dieser zu folgen – auch für mich als Anfängerin bzw. Gelegenheitsnäherin. Lediglich die richtigen Abmaße der kleinen Innentaschenstoffe fehlten mir beim Zuschnitt, weil mir da auch die Erfahrung fehlt, um mir das selbst zu erarbeiten, aber da half mir Linda schnell weiter! Alles in allem ein top Tutorial!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.